zum Inhalt springen

Alle Fragen auf einen Blick (FAQ)

Alle Fragen auf einen Blick (FAQ)

1. Wer kann sich an die SRK wenden?
Unser Angebot richtet sich vordergründig an jeden älteren Menschen, der Unterstützung in den nachstehenden Angelegenheiten benötigt.

2. Um welche Arten von Anliegen kümmern wir uns?
Wir übernehmen das Informieren zu möglichen oder notwendigen ersten Schritten im Zusammenhang mit den jeweiligen Anliegen unserer Mandanten, Aufgaben wie Hilfe beim Ausfüllen oder Verstehen von Formularen und Anträgen, sowie die Weitervermittlung an bereits bestehende spezialisierte Hilfs- und Beratungseinrichtungen wie karitative Einrichtungen oder Fachanwälte. Des Weiteren begleiten wir bei Behörden- und Amtsgängen, Verwaltungs-, sowie vergleichbaren Angelegenheiten.
Im Rahmen des Rechtsdienstleistungsgesetzes unterstützen wir auch im zivilrechtlichen und öffentlich-rechtlichen direktjuristischen Bereich, beispielsweise durch Information über zur Verfügung stehende rechtsstaatliche Möglichkeiten des Vorgehens, mögliche oder notwendige Schritte, sowie der Beantragung von Prozesskostenhilfe und Gerichtskostenvorschuss. Auf Wunsch vermitteln wir die Angelegenheit natürlich auch an spezialisierte zugelassene Fachanwälte.

3. Welche Mandate können wir nicht annehmen?
Aufgrund unserer studentischen Besetzung übernehmen wir insbesondere keine Mandate mit kurzen Fristen, einem sehr hohen oder ausschließlichen Prozessbezug, Fälle großen Umfangs oder mit großer Streitwerthöhe.

4. Wie komme ich an die Beratung?
Zunächst empfehlen wir eine persönliche Kontaktaufnahme in unserem Büro in der Bernhard-Feilchenfeld-Str. 9 in 50696 Köln (Sprechzeiten frühestens ab Mai 2020) oder telefonisch unter der Nummer: (wird bald angekündigt), in welcher sie Ihr Anliegen grob schildern, damit wir abklären können, ob uns die nötigen Möglichkeiten und das erforderliche Fachwissen zur Verfügung stehen, damit wir die Angelegenheit bestmöglich betreuen und daher annehmen können. Sollte dies nicht der Fall sein, sprechen wir auf Wunsch natürlich eine Empfehlung für eine entsprechend qualifizierte Anlaufstelle aus.

Können wir uns der Sache annehmen werden dann eine Mandatsvereinbarung unterzeichnet, welche auch eine Verschwiegenheitsverpflichtung unserer Mitarbeiter beinhaltet und Sie lassen uns eine Schilderung des Sachverhalts mit allen zugehörigen Dokumenten zukommen.

5. Was kostet die Beratung?
Die Beratung wird ehrenamtlich durchgeführt und ist absolut kostenlos.
Unser Mehrwert ist neben des Erreichens unseres Vereinsziels ausschließlich das Sammeln von Erfahrungen im praktischen Bereich.
Beachten Sie jedoch bitte, dass wir als ausschließlich studentische Berater bei unserer Tätigkeit naturgemäß nicht das fachliche Niveau eines praktizierenden Fachanwalts garantieren können.

6. Wie kann ich den Verein unterstützen?
Die Mitglieder des Vereins dürfen weder im Vorfeld noch im Nachhinein der Tätigkeit Geld oder sonstige Zuwendungen eines (zukünftigen oder ehemaligen) Mandanten annehmen. Möchten Sie unsere Arbeit dennoch unterstützen kontaktieren Sie uns bitte über die angegebenen Möglichkeiten.